Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 2-Takt

2-Takt Alles zum Thema 2 Takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 09:17
Titty Twister Titty Twister eine LPP Nachricht senden? Titty Twister ist gerade online
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 31

Boot Infos

Wasser im Getriebe

Hallo zusammen,

hab am Wochenende Getriebeöl an meinem Yamaha 15D gewechselt. Ich hab den Motor vor kurzem gekauft, der Vorbesitzer meinte, das Öl wurde vor 2 Jahren gewechselt. Rausgekommen ist eine ockerfarbene, milchige Brühe... Wasser im Getriebe.
Ölstand war in Ordnung, das Getriebe verliert also kein Öl aber scheint Wasser zu ziehen.
Da es mehrere Möglichkeiten gibt, wo das Getriebe Wasser ziehen kann und man nen defekten Simmerring/Dichtung normalerweise nicht mit bloßen Auge erkennen kann, hab ich jetzt frisches Öl eingefüllt und für beide Schrauben neue Dichtungen benutzt.
Ich benutze den Motor nur 2 Wochen im Jahr in Salzwasser. Mein Plan: Nächstes Jahr nach dem Urlaub checke ich das Getriebeöl. Wenn es dann wieder milchig ist, werde ich wohl oder übel auf Verdacht alle Simmerringe und Dichtungen tauschen müssen.
Spricht was dagegen, das so zu machen?

Gruß
Eric
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 09:28
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.705

Boot Infos

Kann man. Die Erfahrung hat geleert dass das Getriebe sehr viel abkann und sogar eine kurze Zeit nur mit Wasser läuft aber das ist alles andere als optimal. Da du schriebst:
Zitat:
Ölstand war in Ordnung, das Getriebe verliert also kein Öl aber scheint Wasser zu ziehen.
scheint die Sache bei dir nicht ganz so schlimm zu sein.Besser wäre es gewesen du hättest kurz vorm Urlaub das Öl gewechselt.
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 10:38
Benutzerbild von Little1972
Little1972 Little1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 195

Boot Infos

Hallo Eric,
der Antwort von Harry kann man kaum mehr was hinzufügen.
Kontrolliere nach Deinem Urlaub noch mal. Falls wieder etwas sein sollte, kann man das System unter Druck setzen und so die Schadstelle lokalisieren.
__________________
Liebe Grüße OLI
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Little1972 für den nützlichen Beitrag:
Comander (15.10.2018)
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 11:16
Titty Twister Titty Twister eine LPP Nachricht senden? Titty Twister ist gerade online
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 31

Boot Infos

Kann man durch Druckprüfung die undichte Stelle lokalisieren? Ich meine, dass man dann zwar feststellen kann, dass der Druck weg geht (also irgendwo was undicht ist) aber man sieht ja nicht wo der Druck verloren geht, oder kann man das direkt erkennen?
Mögliche Stellen: Simmerring Propellerwelle, Simmerring Antriebswelle, Gummitülle Schaltgestänge und Deckel Impellergehäuse. Hab ich was vergessen?
Mit Zitat antworten
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 11:26
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.705

Boot Infos

Mach dir da nicht zu viel Gedanken. Fahr erst mal in Urlaub und schau weiter. Ist der Motor nicht so alt wird eher kaum was nicht in Ordnung sein. Einige machen durch zu viel des Guten mehr kaputt.
Übrigens: Eine milchige bis braune Suppe haben die meisten mehr oder weniger alle wenn sie das Öl nach 2-3 Jahre wechseln.

Aber Kontrolle ist immer gut
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 11:35
Titty Twister Titty Twister eine LPP Nachricht senden? Titty Twister ist gerade online
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 31

Boot Infos

Ja ok. So werd ich´s machen.
Der Motor ist Baujahr 1994 und erfahrungsgemäß sind bei dem Alter Gummiteile spröde und nicht mehr die frischesten.
Naja... nach dem nächsten Einsatz weiß ich mehr.
Wenn die Brühe nach 2 oder 3 Jahren immer so aussieht, heißt das ja, dass mehr oder weniger jedes Getriebe Wasser zieht. Kann ich mir kaum vorstellen...
Mit Zitat antworten
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 12:20
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.705

Boot Infos

Ok das nehme ich mit 2-3 Jahre zurück denn ich selber lasse alle Inspektionen wechseln und die sind alle etwa 2 Jahre (etwa-wegen Bodensee). Das handhaben auch die meisten, eben weil wir doch neuere Motoren haben. Mit nem 94er Modell wäre ich auch vorsichtig und würde jährlich wechseln das schafft Überblick, Wissen und Vertrauen
Dachte dein Motor wäre deutlich jünger.
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 16:48
Benutzerbild von goeberl
goeberl goeberl ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 4.597

Boot Infos

Unter Druck setzen und dann in eine Wassertonne damit. Dann siehst Du am blubbern, wo es undicht ist.

Ich würde aber einfach damit fahren. Und den Ölwechsel immer direkt nach dem Urlaub, dann hat das Salzwasser weniger Zeit, irgendwas rosten zu lassen.

LG Martin
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu goeberl für den nützlichen Beitrag:
Little1972 (15.10.2018)
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 19:07
Benutzerbild von magic6
magic6 magic6 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.04.2006
Beiträge: 14

Boot Infos

Oder aber leicht unter Druck setzen, dann alle in Frage kommenden Stellen damit einsprühen:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Und warten wo es schäumt und blubbert.

gruss

Martin
Mit Zitat antworten
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 19:22
Benutzerbild von armstor
armstor armstor ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 2.121

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Titty Twister Beitrag anzeigen
Kann man durch Druckprüfung die undichte Stelle lokalisieren? Ich meine, dass man dann zwar feststellen kann, dass der Druck weg geht (also irgendwo was undicht ist) aber man sieht ja nicht wo der Druck verloren geht, oder kann man das direkt erkennen?
Mögliche Stellen: Simmerring Propellerwelle, Simmerring Antriebswelle, Gummitülle Schaltgestänge und Deckel Impellergehäuse. Hab ich was vergessen?
Das mit dem Druck ist nicht so einfach.
Du schreibst, dass du vermutlich Wasser im Getriebe hast.
Der Ölstand war in Ordnung.
Wenn du Wasser in das Getriebe bekommst ist entweder der äußere Simmering oder der O - Ring des Wellenlagers kaputt.
Kann auch bei der Antriebswelle sein.
Oder die Dichtungen des Ein und Auslasses.
Wie schon einige meinten, 1 Jahr noch fahren, wenn wieder Wasser im Getriebe da alle Simmeringe und O Ringe wechseln.

lg Franz
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu armstor für den nützlichen Beitrag:
Comander (15.10.2018), hausmeisterkrause (15.10.2018), Little1972 (15.10.2018)
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.10.2018, 19:32
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.148

Boot Infos

Naja, der Murl ist 25 Jahre alt. Einfach tauschen die paar Ringe.
Vermutlich ist es eh nur eine der Dichtungen bei Ein oder Auslass. Aber du wirst den ganzen Urlaub beunruhigt sein. Dann doch lieber ein Wochenende opfern und gut ist es.

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 16.10.2018, 09:11
Titty Twister Titty Twister eine LPP Nachricht senden? Titty Twister ist gerade online
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 31

Boot Infos

Ich habe noch die Hoffnung, dass das Öl schon länger drin ist und sich mit Kondenswasser vermischt hat bzw. dass der Vorbesitzer keine neuen Dichtringe beim letzten Ölwechsel benutzt hat und so etwas Wasser ins Getriebe gekommen ist.
Das alte Öl ist übrigens schmierfähig und riecht nach frischem Getriebeöl... da der Ölstand auch gepasst hat, kann nicht viel Wasser drin sein.
Bevor ich also anfange, alles mögliche auszutauschen, werd ich den Motor fahren, danach nochmal das Öl checken und neu bewerten.
Der Motor sieht ansonsten sehr gepflegt aus... unter der Haube wie neu.

Gruß Eric
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Titty Twister für den nützlichen Beitrag:
armstor (16.10.2018), Comander (17.10.2018)
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 17.10.2018, 22:31
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.705

Boot Infos

Meine ich auch Wennst den Motor mal wieder anwirfst, dann -wenn du kannst- 2h fahren bis sich das eventuelle Wasseranteil verflüchtigt hat ......dann erst eine Meinung bilden.
Wie gesagt: das Getriebe ist so ausgelegt dass es kurze Zeit ohne Schmierung aus kommt (= große Toleranzen) aber wie ich das sehe so sehe bleibst du dran und das ist gut so
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 18.10.2018, 08:42
mihu mihu ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.03.2016
Beiträge: 242

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Wie gesagt: das Getriebe ist so ausgelegt dass es kurze Zeit ohne Schmierung aus kommt (= große Toleranzen)
Darauf würde ich mich nicht verlassen.
Mit Zitat antworten
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 20.10.2018, 11:43
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.705

Boot Infos

Zitat:
Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Wie gesagt: das Getriebe ist so ausgelegt dass es kurze Zeit ohne Schmierung aus kommt (= große Toleranzen)
Darauf würde ich mich nicht verlassen.
auf gar keinen Fall........... Garantien gibt es nicht,

In den 90igern hab ich mich ein wenig mit dem Herrichten von kleineren Aussenborder beschäftigt.Bin sogar bis Mitte Deutschlands gefahren und habe nahezu Schrott geholt, die etwas hergerichtet und wieder verkauft. Was da an Wasser/Öl Emussionen ausgelaufen ist und gestunken hat, ja sogar nur Tröpfchenweise ist nur das Öl raus gekommen........das Öl hät nicht mal zum kühlen und schmieren beim Bohren genutzt
Nun bin ich schon erschrocken wie sorglos manche mit ihren Motoren umgehen Nachdem ich alles so gedichtet, erfrischt, getauscht und gereinigt hatte musste jeder Motor in unserem Schuppen einen 2 Stündigen Probelauf sich unterziehen- in der Tonne ohne Prop, eingelegter Gang mit etwa 1/3Gas.Einen 15enerSuzi hatte gleich Getriebeschaden,da sind die Zahnräder abgebrochen und das war der der ohne Öl fuhr Die anderen mit Öl im Wasser-Getriebe konnte ich gewinnbringend bis dato ohne Reklamationen verkaufen.Ich hab nur verkauft was ich auch kaufen würde
Wie geschrieben : Kontrollen sind wichtig-der TE machts schon richtig
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:31 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com